Die Auswahl der richtigen Kaffeemaschine

Bei der Auswahl der richtigen Kaffeemaschine kommt es vorwiegend auf den persönlichen Geschmack an, da einige Kaffeetrinker lieber stärkeren und dickeren Kaffee bevorzugen und andere eher einen milderen Genuss vorziehen. Vor der Auswahl sollte man sich also unbedingt die entsprechende Zeit nehmen, um sich über die unterschiedlichen Arten der Brauverfahren zu informieren, um sich hinterher für den besten Kaffeevollautomat zu entscheiden. Der Kaffeevollautomat Test bietet diesbezüglich wichtige Fakten und Informationen an, denn nicht in jedem Fall bringt der Kaffeevollautomaten Testsieger auch den gewünschten Kaffeegenuss mit sich.

Bei der Auswahl sollte man auf folgende Kriterien Wert legen:

 

Arten von Kaffeemaschinen

Es gibt unzählige Angebote von Kaffeemaschinen, weshalb wir uns lieber auf die besten Kaffeevollautomaten konzentrieren. Was die unterschiedlichen Typen angeht, so sollte man sich nicht nach dem hübschesten Design richten, sondern eher nach der Grundkonzeption und den einzelnen Funktionen. Auch die Garantie und der Kundendienst spielen bei der Auswahl eine bedeutende Rolle. Ein wichtiges Thema ist auch der Filter, bei einem permanenten Kaffeefilter beispielsweise kann man Geld sparen, allerdings kann ein Dauerfilter durchaus zu einem bitteren Beigeschmack im Kaffee beitragen, vor allem dann, wenn dieser nicht richtig oder schlecht gereinigt wird.

Papierfilter sind deshalb einfach praktischer, aber auch umständlicher zu entsorgen. Eine Maschine mit einem integriertem Wasserfilter ist ebenfalls eine erwähnenswerte Entscheidung, denn diese sind zwar in der Regel um etliches teurer als Kaffeemaschinen ohne diesen Filter, dafür wird aber die Bildung von Kesselstein reduziert und der Kaffee schmeckt dadurch deutlich besser. Ein weiterer Faktor ist die Kanne, bei einer normal beheizten Kanne aus Glas bleibt der aufgebrühte Kaffee zwar warm, aber er schmeckt nach längerer Zeit bitter und verliert das Aroma, was bei Geräten mit Thermoskannen nicht der Fall ist. Wer auf Milchkaffee oder Cappuccino steht, sollte beachten, dass geschäumte Milch im Kaffee zwar gut schmeckt, aber noch lange kein Ersatz für einen echten Cappuccino ist.

 

Kapazität und Tassengröße

Die Kapazität der Tassen variiert zwischen zwei und 12 Tassen Kaffee. Allerdings sollte man dabei berücksichtigen, dass nicht unbedingt die Tassenanzahl von Interesse ist, sondern eher, wie viel Wasser für die Zubereitung benötigt wird, da man beispielsweise für eine 10 Tassen Kapazität 1,5 Liter Wasser benötigen kann, oder auch weit weniger. Man sollte sich bei der Auswahl daher nach dem Gesamtvolumen der Kaffeekanne richten. Einige Geräte verfügen auch über ein Dual-System, d.h., dass man mit dieser Kaffeemaschine zwei Kannen gleichzeitig zubereiten kann. Die dualen Kaffeemaschinen sind dann ideal, wenn man beispielsweise gleichzeitig zwei verschiedene Kaffeesorten zubereiten möchte, wie einen koffeinfreien und einen koffeinhaltigen Kaffee.

Auch gibt es Modelle, bei denen Wert auf kleine Tassen gelegt wird, da sich dadurch angeblich der Geschmack besser konzentriert. Da es für die Portionen noch keine Standardwerte gibt, sollte m

an unbedingt vor dem Kauf auf diesen Faktor achten und sich nach den eigenen Bedürfnissen richten und nicht unbedingt nach der Empfehlung vom Verkäufer.

Bedienkomfort

Was den Bedienkomfort angeht, so sollten die Kaffeemaschinen auf jeden Fall einfach zu handhaben sein und auch über die notwendigen Sicherheitsfunktionen verfügen. Dazu gehört unbedingt eine automatische Abschaltfunktion, da man vor allem früh am Morgen in der Eile leider oft vergisst, die Maschine auszuschalten. Nützlich sind auch Geräte, die nach dem fertigen Aufbrühen vom Kaffee praktische Signaltone abgeben. Eine programmierbare Uhr ist ebenfalls von großem Vorteil wenn man auf Komfort Wert legt. Dadurch kann man schon am Vorabend die Kaffeemaschine so einstellen, um mit dem Duft von frisch gemachten Kaffee aufzuwachen ohne notwendige Zeit zu verlieren.

 

Zusätzliche Ausstattung

Mit den meisten Kaffeevollautomaten lassen sich umstandslos normaler Kaffee, Espresso, Cappuccinos oder auch Latte Machiato zubereiten. Die besten Geräte verfügen über ein eigenes System zur Milchaufschäumung, um im optimalen Mischungsverhältnis aus einem anderen Becher oder einer externen Düse die aufgeschäumte Milch in die Kaffeetasse zu füllen. Ein ausgezeichnetes Kaffeearoma bieten auch die Geräte an, in denen die ganzen Bohnen erst frisch gemahlen werden. Dabei wird der Kaffee in einem Sieb angepresst und bei hohem heißem Wasserdruck durchströmt. Ein übersichtliches Display mit dem man auf Knopfdruck die gewünschten Werte abspeichern kann, ist ebenfalls von großem Vorteil.

Gute Kaffeevollautomaten sind in der Regel nicht gerade billig und lohnen sich eigentlich nur dann, wenn man einen wirklich hohen Kaffeekonsum aufweisen kann, oder für Haushalte in denen die unterschiedlichen Familienmitglieder verschiedene Kaffeegeschmäcke haben. Die meisten Geräte bieten eine verhältnismäßig hohe Qualität, sowie auch vergleichsweise niedrige Kosten pro Tasse Kaffee an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *